Neubau Parkhaus an der Stollstraße in Rosenheim

Beschreibung der Baumaßnahme:
Im Zusammenhang mit dem Neubau der Volkshochschule Rosenheim wurde in den Jahren 1999 bis 2001 in der Stollstraße ein dringend benötigtes Parkhaus errichtet. Auf insgesamt 12 versetzten Halbebenen wurden ca. 300 Stellplätze verwirklicht. Auf der Basis des Entwurfes des Wettbewerbsgewinners entstand ein Parkhaus in Stahlbauweise mit Stahlbetonflach-decken und innen angeordneten Rampen.

Die Umfassungswände und die Bodenplatte der unterirdischen Parkflächen mussten wegen des hohen Grundwasserstandes in Rosenheim als weiße Wanne ausgebildet werden.

Die im Erdgeschoß vorgesehenen Laden- und Gastronomieflächen erforderten besondere Beachtung. In diesem Bereich mussten die Stützen und Decken in feuersicherer Verbundbauweise hergestellt werden. Die Aussteifung der Konstruktion wurde durch Wandscheiben und Wandverbände in Verbindung mit den Deckenscheiben gewährleistet.

Bauzeit: 1999-2001
Baukosten: 12,60 Mio € (incl. angrenzender VHS)
Planungsbeteiligte:
Auftraggeber: GRWS – Rosenheim
Architekt: Architekturbüro Wimmer, München
Tragwerksplanung und Bauüberwachung Tragwerk: Köppl Ingenieure GmbH, Rosenheim