Neubau Volkshochschule Rosenheim

Beschreibung der Baumaßnahme:
Der Neubau der Volkshochschule Rosenheim wurde in den Jahren 1999 bis 2001 verwirklicht. Auf der Basis des Entwurfes des Wettbewerbsgewinners entstand ein auf schlanken Stahlbetonstützen aufgeständerter Riegelbau, welcher städtebaulich Akzente setzt.

Weitgespannte Flachdecken mit großen auskragenden Bereichen erforderten sorgfältige Konstruktion und Planung. Durch die geschickte Anordnung von tragenden Wandscheiben konnte eine wirtschaftliche Gesamtlösung für das Tragwerk gefunden werden. Die Aussteifung der Konstruktion wurde mit einem Minimum an aussteifenden Wänden im Erdgeschoß sichergestellt.

Bauzeit: 1999-2001
Baukosten: 12,60 Mio € (incl. angrenzendem Parkhaus)
Planungsbeteiligte:
Auftraggeber: GRWS – Rosenheim
Architekt: Architekturbüro Wimmer, München
Tragwerksplanung und Bauüberwachung Tragwerk: Köppl Ingenieure GmbH, Rosenheim

Grundschule und Mehrzweckhalle Samerberg

Die Gemeinde Samerberg plante die Erstellung einer Grundschule mit 6 Klassenräumen und einer Turnhalle mit
Mehrzwecknutzung.
Das Grundschulgebäude ist zweigeschossig und wurde in Massivbauweise mit Außenwänden in Mauerwerk
sowie Stahlbetoninnenwänden, -Decken errichtet. Die Dachkonstruktion wurde in sichtbarer Holzbauweise mit massiven und teilweise fachwerkartigen aufgelösten Brettschichtträgern ausgeführt. Eingangsbereiche und Nebenräume der Mehrzweckhalle wurden ebenfalls in Massivbauweise errichtet.
Das eigentliche Hallentragwerk besteht aus Stahlstützen, Holzfachwerkkonstruktionen, Pfetten und Sparren in Brettschichtbauweise.

Bauzeit: 1997 – 1998
Baukosten: ca. 2.500.000 €
Leistungen Köppl-Ingenieure: Tragwerksplanung, Bauüberwachung Tragwerk, ENEV Nachweise